Badausbau/-umbau

Das alte Familienbad ist in die Jahre gekommen. Unpraktisch die Aufteilung, unschön die alten Armaturen, Dusche und Badewanne – eigentlich viel zu klein. Dabei könnte man so viel mehr aus diesem Raum machen. Ein idealer Fall für den modernen Trockenbau mit seinen vielfältigen Optionen. Nutzen Sie die gestalterischen Möglichkeiten, um sich ein echtes Traumbad hinzustellen. Mit moderner bodengleicher Wellness-Dusche. Und einer Badewanne, die mitten im Raum steht!

©

Glas macht größer

Die gute alte „Duschkabine“ auf klobigem Sockel ist Vergangenheit. Duschen mit flachen oder sogar bodengleichen Duschwannen bilden Blickpunkte und komfortable Wellness-Spots im Bad – bequem zugänglich, geräumig wie nie und natürlich mit raffinierten Duschoptionen ausgestattet. Dabei gilt: Transparente Materialien, helle Farben und große Spiegel lassen kleine Bäder bzw. Bäder in Dachgeschossen großzügiger und geräumiger wirken.

Trockenbau im Bad

Alte Bäder wurden an der Wand entlang geplant, weil die Armaturen auf oder in den Mauern geführt werden mussten. Diese Zeiten sind lange vorbei. Mit der modernen Ständerbauweise kann man auch ausgefallene Grundrisse realisieren. Armaturen, Wasserleitungen und Elektrokabel werden geschickt in die Konstruktion eingebaut und dorthin geführt, wo man sie haben will. Weitere Vorteile des cleveren Trockenbaus:

  • rasch erstellte Vorwandinstallationen statt umständliches Mauern
  • stabile Sanitär-Einbauteile nehmen Sanitäreinrichtungen
  • wie WC, Bidet, Waschtische und Einbauspülkästen auf
  • effektive Schall- und Wärmedämmung der Rohrleitungen
  • die beplankte Konstruktion ist idealer Fliesen-Untergrund
©
Moderne CW-Ständerwerke erlauben auch ausgefallene Formen...
©
...zum Beispiel mit biegsamen Formplatten in doppelseitiger Beplankung, die duschseitig mehrfach gegen Durchfeuchtung isoliert werden müssen
©
Ergebnis: eine runde Wellnessdusche unterm Dach, mit breiter, platzsparender Schiebetür...
©
...und schön verfliest mit kleinen Mosaiksteinchen